LEISTUNGSSTARK • INDIVIDUELL • LANGLEBIG


Bewegungsfugenkonstruktionen nach DIN

Entwässerungsrinnen

Los-/Festflanschkonstruktionen für Abdichtungskonstruktionen 

Übergangskonstruktionen unterhalb von Geländeoberflächen im Bereich drückenden Wasser


ZERTIFIZIERT NACH EN-1090-2 EXC 3

Bewegungsfugen

Fugenbänder

WASSERDICHTE BEWEGUNGSFUGENbänder

mit "Allgemeinen bauaufsichtlichem Prüfzeugnis" nach DIN 18532-1, Punkt 4.5, 6.5, 8.4.93, Abdichtung von befahrbaren Verkehrsflächen (ehemals DIN 18195 Teil 5, Teil 8 Fugentyp II, Teil 9) als Los- und Festflanschkonstruktion.

Einsatzbereiche

Auf freibewitterten Deckenflächen, wie Flachdächer und überdeckte Abdichtungsflächen.

Eigenschaften

Das MAPOTRIX PA-IA Fugenband, sowie die Formteile sind aus alterungsbeständigem Polychoropren. Dieses Material ist äußerst dehnfähig, kältebeständig, resistent gegen UV-Strahlen, chemisch widerstandsfähig, flammwidrig und wartungsfrei. Das Fugenband wird unter kontrollierten Verhältnissen in gleich bleibender Qualität passgenau hergestellt.

Die Einbindung des Fugenbandes in die Dichtungsebene erfolgt durch Verkleben mit Kautschukbitumen oder durch Los-Fest-flanschverbindungen.

Ein umfangreiches Formteilprogramm steht zur Verfügung und wird durch Heißvulkanisation homogen mit dem Fugenband verbunden.

Diese Verbindung garantiert eine Ausführung als Endlosband. Sonderformteile für komplizierte Details werden im werkseigenen Autoklav aus Rohmaterial unter Druck und Hitze gefertigt.
Schwierige Details können auch auf der Baustelle durch Einsatz von tragbaren Heißvulkanisationsgeräten gelöst werden. Das gibt Sicherheit bis zur letzten Stufe des Systems.

Prüfungen Zulassungen Prüfzeugnisse

  • Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (AbP) vom MPA NRW.

  • Versuchsbericht Prof.-Dr.-Ing. Franz Pilny

  • dreidimensionale Bewegung

  • umfangreiches Formteilprogramm

  • bewährte Qualität

Für die aufgeführten Baureihen stehen im Bedarfsfall Sonderkonstruktionen, wie Fugenkonstruktionen als Kombination mit Entwässerungsrinnen, Übergänge im Bereich von Belagswechseln und vieles mehr zur Verfügung.

Eine Auswahl von Anwendungsbeispielen finden Sie im Anhang.

mm mm mm mm
x y z x y z x y z x y z
+ 48 + 86 + 38 + 37 + 82 + 31 + 28 + 70 + 30 + 36 + 79 + 45
- 11 - 86 - 38 - 11,5 - 82 - 31 - 13 - 70 - 30 - 11,7 - 79 - 45